Installateur - Logo - Home
Unabhängige Fachzeitschrift für die Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Energiebranche
Gut zu wissen

Gebäudesanierungen und die Wirtschaftlichkeit der CO2-Abgabe

14.06.2019 - Ausgabe: 06/07-2019
Der Gebäudesektor ist aktuell für über einen Viertel der gesamten Treibhausgasemissionen der Schweiz verantwortlich. Ein Schlüssel für die weitere Absenkung dieser Emissionen liegt daher in der energetischen Sanierung des bestehenden Gebäudeparks. Energie-cluster.ch und CR Energie konnten in einer Studie im Auftrag des BAFU anhand von neun Praxisbeispielen mit jeweils unterschiedlichen Sanierungstiefen aufzeigen, dass sich energetische Sanierungen oft sowohl für die Investoren wie auch für die Mieter lohnen können.
Gut zu wissen

«EnWI heisst energetisch ­wirt­schaftlich investieren»

14.06.2019 - Ausgabe: 06/07-2019
Die energetische Sanierung leistet einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen, kann den Investoren angemessene Renditen verschaffen und Bruttomieten reduzieren oder mindestens stabilisieren. Eine zentrale Rolle nimmt dabei die Umstellung auf erneuerbare Heizsysteme ein. In der Studie «Gebäudesanierung – Wirtschaftlichkeit der CO2-Abgabe» im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) ist es dem energie-cluster.ch, dem Unternehmen CR Energie GmbH sowie Dr. Ruedi Meier gelungen, diese Win-win-win-Möglichkeiten anhand von neun Praxisbeispielen nachzuweisen. Eine wichtige Rolle bei diesem Nachweis spielte das Berechnungstool «Energetisch Wirtschaftlich Investieren – EnWI». Mit ihm lassen sich pro Objekt bis neun Sanierungsvarianten auf ihre energetischen Effekte und ihren ökonomischen Nutzen untersuchen. Ruedi Meier, der sich an der Erarbeitung der Studie und der Entwicklung des EnWI-Tools massgeblich beteiligt hat, erklärt die Zusammenhänge.
Sanitär

«Wir werden gemeinsam mit unseren Vertriebspartnern den Duschenbereich weiter vorantreiben»

14.06.2019 - Ausgabe: 06/07-2019
Duschenspezialist Artweger, sehr stark auf den Export ausgerichtet, konnte mit seinen Produkten und starker Kundenorientierung auch auf dem Schweizer Markt punkten. Das oberösterreichische Familienunternehmen aus Bad Ischl, das mit seiner speziellen Klebetechnologie überzeugt, hat seit kurzem einen neuen Geschäftsführer. Gerhard Aigner spricht im Interview über die neue Ausrichtung des Unternehmens, neue Herausforderungen, seine Pläne für den Schweizer Markt und neue Entwicklungen aus dem Hause Artweger.
Heizung

TWK-Kältetechnik-Symposium – Energieeffizienz durch intelligentes Regeln

14.06.2019 - Ausgabe: 06/07-2019
Energieeffizienz ist nicht nur ein Dauerthema, sie ist zu einer Daueraufgabe geworden. Sei es im Automobilbereich, bei der Beleuchtung, der Unterhaltungselektronik oder in der Gebäudetechnik. Der weltweit wachsende Kältebedarf treibt den Energieverbrauch in die Höhe und belastet auch das Klima. Darum sollten bei der Kältetechnik möglichst effiziente Technologien zum Einsatz kommen.
Gut zu wissen

Energiestrategie 2050 am Weishaupt Ingenieur-Fachzirkel 2019

10.05.2019 - Ausgabe: 05-2019
Am diesjährigen Weishaupt Ingenieur-Fachzirkel (WIF) in der Umwelt Arena Spreitenbach haben rund 300 Fachleute der HKL-Branche teilgenommen. Der renommierte, alle zwei Jahre stattfindende Anlass hat sich seit 2001 zu einer wichtigen Veranstaltung in der Branche entwickelt. Der Anlass nahm sich diesmal mit der «Energiestrategie 2050 – Stand heute» einem hochaktuellen Thema an und zeigte dessen Umsetzung in der Praxis.
VSSH

VSSH-Generalversammlung im «Radisson Blu Hotel» am Flughafen Zürich

10.05.2019 - Ausgabe: 05-2019
Die 77. Generalversammlung der VSSH fand am Samstag, 6. April 2019, im «Radisson Blu Hotel» im Flughafen Zürich statt. Knapp 50 Personen konnte der Präsident der VSSH, Milo Tettamanti, an diesem Samstagmorgen um 10 Uhr im schönen Versammlungsraum mit Sicht auf die Rollfelder des Flughafens begrüssen. Speziell begrüsste er die Vertreter der befreundeten Verbände und der Sponsoren. Bei letzteren bedankte er sich für die wiederholt grosszügige finanzielle Unterstützung. Nur dank dieser sehr geschätzten Sponsorenbeiträge könne der moderate Mitgliederbeitrag unverändert beibehalten werden.
Gut zu wissen

ISH 2019: Anteil internationaler Besucher steigt auf Rekordniveau

12.04.2019 - Ausgabe: 04-2019
Die ISH in Frankfurt am Main – Weltleitmesse für Wasser, Wärme, Klima – hat erneut ihre Bedeutung für Besucher und Aussteller des In- und Auslands unter Beweis stellen können. 2532 Aussteller zeigten in Frankfurt auf einer Fläche von 275 000 Quadratmetern ihre Produkte und Dienstleistungen. Und 190 000 Besucher kamen auf das Frankfurter Messegelände. Die Erreichung der Klimaziele kann nur durch Vernetzung von Systemen und Gewerken realisiert werden. Der weltweite Branchentreffpunkt lieferte hierzu mit geeigneten Lösungen wertvolle Impulse.