Installateur - Logo - Home
Unabhängige Fachzeitschrift für die Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Energiebranche

Um ihre Präsenz im Mittelland zu verstärken, hat die Firma Brunner-Anliker AG per Anfang 2017 die Geschäftstätigkeiten der Filiale Niedergösgen von der Firma Vogel Pompes SA übernommen. Das bringt für Brunner-Pumpen neue Möglichkeiten.

Die Brunner-Anliker AG hat per 2017 für ihren Bereich Brunner-Pumpen die Geschäftstätigkeiten der Filiale Niedergösgen von der Firma Vogel Pompes SA übernommen. Damit kann Brunner-Pumpen die Präsenz im Mittelland deutlich stärken. Für die bisherigen Kunden der Vogel-Pumpen ändert sich dadurch nichts – die Produkte und Dienstleistungen sind identisch. Alle Offerten werden von Brunner-Pumpen zu den gleichen Konditionen übernommen. Bereits laufende Aufträge sollen durch die Firma Vogel Pompes SA fertig ausgeführt werden.

Personal wird übernommen
Walter Viau und Boris Huber, langjährige Profis wenn es um Pumpen geht, sind neu bei Brunner-Pumpen angestellt und werden allen Kunden weiterhin mit ihrem Fachwissen zur Verfügung stehen. Das Team wird ergänzt durch Alban Maliqi. Als ausgebildeter Sanitärtechniker TS ist er seit 2014 bei Brunner-Pumpen tätig und bereits seit zwei Jahren im Aussendienst in der Region Mittelland aktiv.

Ausbau der neuen Filiale
Die Filiale Niedergösgen wird zu einem Lager- und Servicepunkt ausgebaut. Mit dem Ausbau soll der Kundenservice verstärkt werden. Das Sortiment bleibt das Gleiche wie bisher. Es werden alle Belange im Bereich Entwässerung, Schächte, Kreiselpumpen, Druckerhöhung und Wasserspiele abgedeckt.

Westschweiz bleibt bei Vogel Pompes SA
Brunner-Pumpen und Vogel Pompes werden partnerschaftlich zusammenarbeiten. Brunner-Pumpen wird von der neuen Filiale aus die Kantone AG, SO, LU, BS, BL und Teile von BE betreuen. Vogel Pompes wird die Westschweiz inklusive Jura, grosse Teile von Bern sowie Freiburg und das Wallis betreuen.

Nachgefragt bei Bruno Wäckerle, Leiter Verkauf & Marketing Brunner-Pumpen:


Bruno Wäckerle, welche Überlegungen haben zu diesem Entscheid geführt?
Brunner-Pumpen und Vogel-Pumpen sind seit vielen Jahren im Gebiet Mittelland tätig. Die Produkte und Dienstleistungen sind vielfach identisch, und wir haben immer wieder zusammengearbeitet. Unser Hauptsitz ist in Kloten, der von Vogel in der Westschweiz, wir arbeiten partnerschaftlich zusammen und können so als Partner die ganze Schweiz mit einem gleichen Qualitätsniveau und einer hohen Dienstleistungsorientierung abdecken.
Mit der Filialübernahme konzentrieren wir uns auf die Deutschschweiz und geben unser Geschäft in der Westschweiz sowie Jura, grosse Teile von Bern sowie Freiburg an die Firma Vogel ab.

Was ändert sich für Brunner-Pumpen durch die Übernahme?
Mit diesem Schritt sind wir noch näher bei unseren Kunden und können flexibler und rascher für diese einstehen.
Bei den Produkten gibt es einige kleinere Sortimentserweiterungen, und alle Kunden können auf das gesamte Sortiment der Brunner-Pumpen zugreifen.

Was ändert sich für die Kunden von Vogel im Mittelland durch die Übernahme?
Ausser dem neuen Namen ändert sich für die Kunden von Vogel-Pumpen nicht viel. Die Ansprechpartner bleiben gleich. Zusätzlich steht jedoch den Kunden das gesamte Know-how unserer Mitarbeiter in Kloten zur Verfügung.

Wie werden die Kunden von der Übernahme profitieren?
Durch die Übernahme können die Kunden im Mittelland von einem noch breiteren Sortiment profitieren. Durch den Ausbau können wir die Kunden noch schneller und besser bedienen. Auch wird der Service verstärkt, so kann die Reaktionszeit bei Störungen optimiert werden. Mit unseren langjährigen Spezialisten sind wir in der Lage, auch speziell komplizierte Probleme zu lösen. Im Bereich Wasserspiele und Brunnenanlagen nimmt Brunner-Pumpen seit Jahrzehnten eine führende Stellung ein.

Wechselt mein direkter Ansprechpartner?
Nein, Walter Viau und Boris Huber arbeiten neu bei Brunner-Pumpen. Zusätzlich wird das Team in Niedergösgen durch Alban Maliqi verstärkt. Maliqi ist ein ausgewiesener Pumpenspezialist und verfügt über mehrere Jahre Erfahrung im Innendienst bei uns. Nach Abschluss der Sanitärtechnikerschule im 2014 hat er in den Aussendienst gewechselt.

Führt der Zusammenschluss zu einem Stellenabbau?
Nein, wir werden vor allem den Bereich Service noch weiter ausbauen.

Was geschieht mit den erstellten Offerten?
Der gesamte Offertbestand wurde von uns übernommen. Die Offerten und ihre Konditionen bleiben bestehen und werden bei einem Auftrag zu den gleichen Konditionen wie bisher ausgeführt.

Was geschieht mit den laufenden Aufträgen?
Bereits laufende Aufträge werden von der Firma Vogel Pompes SA fertig ausgeführt.
Neue Aufträge werden ab dem 1. Januar 2017 durch die Firma Brunner-Pumpen nach Absprache ausgeführt. Auch hier bleiben die Konditionen gleich.

Die Filiale Niedergösgen soll zu einem Lager- und Servicepunkt ausgebaut werden. Was sind die Überlegungen dabei?
Kundennähe, schnelle Produktverfügbarkeit sowie Flexibilität und Qualität sind heute neben einem guten Preis die zentralen Erfolgsfaktoren. Durch den Ausbau können wir dies noch besser gewährleisten. Durch die Filiale können Produkte direkt abgeholt und Störungen schneller behoben werden.

Liefert Brunner-Pumpen weiterhin in die Westschweiz?
Nein, unsere bisherigen Kunden in der Westschweiz werden neu durch die Firma Vogel Pompes SA betreut.

Wen kann ich bei weiteren Fragen kontaktieren?
Für weitere Auskünfte kontaktiert man am besten die bekannten Ansprechpartner. Zugleich stehe ich bei Fragen als Leiter des Geschäftsbereichs Brunner-Pumpen gerne zur Verfügung.

 

Weitere Informationen:
www.brunnerpumpen.ch