Installateur - Logo - Home
Unabhängige Fachzeitschrift für die Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Energiebranche
Sanitär
09.09.2019 - Ausgabe: 09-2019

Geeignete Rückstausicherungen wählen

Fery Lipp


Rückstausicherungen können vor unliebsamen Überraschungen mit hohen Kosten aufgrund von Schäden an Inventar, Böden und Wänden durch das rückstauende Wasser schützen. Die Firma Lasso Technik AG bietet mit der Rückstausicherung Stop Silent Light eine adäquate Lösung für den zuverlässigen Rückstauschutz an.

Um sich vor Rückstau zu schützen, hatte sich ein Schweizer Industrieunternehmen einen Rückstau-automaten in das Abwassersystem einbauen lassen. Dies machte bauliche Massnahmen erforderlich. Zudem musste extra eine Stromleitung eingezogen werden. «Trotz dieses Aufwands hat die elektronische Sicherung in der Folge zwei Mal versagt», betont Daniel Rohrer, Geschäftsführer Lasso Technik AG, Basel. «Dem Kunden wurde sogar nahegelegt, die Klappe manuell zu bedienen. Da er dies dann vergessen hatte, stand der Keller zum dritten Mal unter Wasser – eine schon fast unglaubliche Geschichte, aber leider kein Einzelfall.»

Adäquate Lösung ohne mechanische und elektronische Teile
Daraufhin wurde die Firma Badertscher + Co AG, Bern, beigezogen. Sie löste die Situation, indem sie die Rückstausicherung Stop Silent Light der Lasso Technik AG montierte. Aufgrund ihrer cleveren Ventilkonstruktion ist diese Sicherung für den Rückfluss immer geschlossen.
«Unsere Sicherung», so Rohrer, «funktioniert mit einer Membrane allein aufgrund von physikalischen Gesetzen, ist völlig zuverlässig und auf keine mechanischen und elektronischen Teile angewiesen. Dies bedeutet unterbrechungsfreie Sicherheit, geringen Unterhaltsaufwand und eine lange Lebensdauer.»

Sicheres Funktionieren
Gegenüber herkömmlichen Rückstausicherungen ist Stop Silent Light immer geschlossen und aktiv, um den Rückfluss Richtung Untergeschoss zu verhindern. Durch geringes Anstauen (ca. ¾-Rohrfüllung) wird Druck auf die Membrane ausgeübt. Aufgrund dessen öffnet sich die Dichtlippe, indem sie nach oben gedrückt wird. Steht der Fluss still, legt sich die Membrane wieder und schliesst dadurch das Ventil. Bei Rückstau wird die Gummimembrane gefüllt und gegen die Rohrwand gedrückt. Durch dieses autonome Verhalten ist das Ventil immer geschlossen und sichert somit zuverlässiger vor Rückstau.
Üblicherweise am Eingang zum Kontrollschacht montiert, dichtet Stop Silent Light direkt am Rohr ab, was zusätzliche Abdichtungsarbeiten überflüssig macht und den Druckverlust auf ein Minimum reduziert

Einfache Installation
Installationsmässig ist Stop Silent Light mit minimalem Aufwand zu montieren (praktische Expandierklemme): Das Ventil wird in das bestehende Abwasserrohr eingeführt und mithilfe einer Expanderklemme fixiert. Zusätzliche bauliche Massnahmen erübrigen sich. Die sanft schliessende Gummimembrane ist dabei das einzige bewegte Teil. Neben der Funktion als Rückstausicherung für flüssige Medien verhindert die Geruchsklappen-Funktion den Kamineffekt (Zurückziehen der Kanalgase). Stop Silent Light dient je nach Anwendung auch als Froschklappe und unterbindet das Eindringen von Kleintieren in das jeweilige Rohrsystem.

Interdisziplinäres Zusammenwirken
Die Rückstausicherung Stop Silent Light wurde von der Lasso Technik AG in Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Luzern entwickelt und von der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) begleitet.

Nachgefragt bei Daniel Rohrer, Geschäftsführer Lasso Technik AG

Daniel Rohrer, worin unterscheidet sich Ihre Rückstausicherung von anderen Systemen?
Das Gros der handelsüblichen Rückstausicherungen sind mechanisch oder elektromechanisch betriebene Klappenventile, die in der Grundstellung offen sind. Unser Rückstauventil ist eine Gummimembrane, die mit einer Expanderklemme kombiniert ist. In der Grundstellung ist Stop Silent Light geschlossen und somit immer bereit, einen Rückstau in den Keller zu verhindern. Stop Silent Light ist ein Funktionsteil und kein Ventilkörper, dadurch lässt es sich sehr einfach und schnell in ein bestehendes Rohrleitungssystem einschieben und verschrauben bzw. Nachrüsten. Dadurch resultieren geringere Gesamtkosten.

Ihr Ventil schützt vor den schlimmen Folgen von zurückstauendem Wasser. Bei welchen Anwendungen eignet sich der Einbau am besten?
Üblicherweise wird unser Ventil im Kontrollschacht eingebaut. Durch seine Bauform kann es von beiden Seiten verbaut werden, das heisst in den Einlauf oder in den Auslauf des Schachts. Beides hat seine Berechtigung, führen auch Regenwasserleitungen in den Schacht, sollte in die Leitungen, die in den Keller führen, mit einem Stop Silent Light gesichert werden. Führt nur eine 

undefined

Leitung durch den Kontrollschacht, kann das Ventil in den Auslass montiert werden. Bei dieser Anordnung wird der Rückstau auch aus dem Kontrollschacht ferngehalten, dadurch kann er eine Reservoir-Funktion einnehmen, welche während eines Rückstaus – ca. 20 Minuten – Eigenwasser, zum Beispiel eine Badewanne Entleerung, speichern kann.

In welchen Fällen ist eine Rückstausicherung ein absolutes Muss?
Ich denke, jeder Keller muss geschützt werden. Nur schon der Aufwand, einen gefluteten Keller auszupumpen und zu reinigen, kostet mehr als unsere Rückstausicherung; abgesehen vom finanziellen wie auch emotionellen Schaden.

Die Tendenz der letzten Jahre zeigt es deutlich: Starker Regenfall kann das Abwassernetz überlasten und überlaufende Kontrollschächte und unter Wasser stehende Keller verursachen. Das ist doch ein Hinweis, dass Rückstausicherungen noch öfter eingebaut werden sollten?
Ja, bestimmt. Des Weiteren zeigt sich das Problem Klimawandel ganz klar, in dieser Anwendung häufen sich extrem Regen, welche regional zuschlagen, dagegen müssen wir uns wappnen.

Die vermehrte Überbauung des Bodens und der Kostendruck bei den Gemeinden tun ihr Übriges, die Lage zu verschärfen. Wie reagieren Sie darauf?
Wir unterstützen alle Kanalisationsanlieger wie zum Beispiel Gemeinden, Ingenieure und Planer sowie das Baugewerbe beratend und mit einer effizienten Rückstausicherung.

 

Weitere Informationen:

www.stopsilent.ch