Installateur - Logo - Home
Unabhängige Fachzeitschrift für die Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Energiebranche
Sanitär
07.04.2017 - Ausgabe: 04-2017

Interessante Neuheiten von Geberit

Fery Lipp


Geberit hat kurz vor der ISH 2017 in seinem Informationszentrum seine neusten Innovationen vorgestellt. Als Highlights wurden das neue Dusch-WC AquaClean Tuma sowie die Duschfläche Setaplano präsentiert. Das Dusch-WC überzeugt durch seine schlanke Formensprache und die ausgeklügelte Technologie. Durch die werkseitige Vormontage von Stahlrahmen und Abdichtung bei Setaplano wird die Arbeit vereinfacht und eine hohe Sicherheit erzielt.

«Mit dem Geberit AquaClean Tuma kommt ein kompakter Alleskönner für jedes Zuhause auf den Markt», so Hanspeter Tinner, Geschäftsführer der Geberit Vertriebs AG, anlässlich der Vorstellung in Jona. «Das neue Dusch-WC ergänzt das AquaClean-Produktportfolio an Dusch-WCs ideal und erschliesst einen breiteren Kundenkreis. Die Kunden wollen im Bad Sauberkeit, Benutzerfreundlichkeit und Komfort, und das erfüllen wir mit unseren Geräten.»

Kompakte Form für kleine Bäder
Mit dem von Designer Christoph Behling entworfenen neuen Dusch-WC lassen sich auch kleine Bäder komfortabel gestalten. «Das AquaClean Tuma ist eine ideale Lösung für alle, die die Vorteile der Reinigung mit Wasser ohne grosse Umbaumassnahmen geniessen möchten», sagte Beat Aebi, Leiter Produktmanagement und Marketing der Geberit Vertriebs AG, bei der Vorführung der Geräte. Das neue Dusch-WC von Geberit überrasche aber auch damit, dass es so vielseitig kombinierbar sei: «Denn die in verschiedenen Farb- und Materialvarianten erhältliche Designabdeckung lässt sich beispielsweise mit den Betätigungsplatten von Geberit harmonisch kombinieren und auf jede Badezimmereinrichtung individuell abstimmen.»
Wie schon die Dusch-WC-Namen «Sela» und «Mera» stehe auch «Tuma» für die Reinheit und Frische der Schweizer Berggewässer. Der Fluss Tuma im Kanton Graubünden gilt als Ursprung des Rheins. Östlich des Rossbodenstocks im Tumasee entsprungen, geht er wenige Kilometer später im Vorderrhein auf. «Quellfrisch und rein in Funktion sowie kompakt im Design, begeistert auch unser neues Dusch-WC mit dem AquaClean-Frischegefühl von Geberit.»

Mit ausgeklügelter Technik ausgestattet
Das durchdachte Produktkonzept, so der Leiter Produktmanagement und Marketing, vereine eine elegant-schlichte Formensprache mit ausgeklügelter Technologie, wie z. B. mit einem für kalkhaltiges Wasser optimierten Durchlauferhitzer, einer vollständigen Entkalkungsfunktion und dem wirkungsvollen, wassersparenden Duschstrahl mit WhirlSpray-Duschtechnologie.
Weitere Funktionen wie eine WC-Sitz-Heizung, ein Föhn, eine Geruchsabsaugung sowie die spülrandlose Rimfree-WC-Keramik vervollständigen die Ausstattung. Die einfach zu handhabende Fernbedienung ermöglicht eine auf die persönlichen Vorlieben ausgerichtete Steuerung der diversen Funktionen. Ergänzend zur Fernbedienung bietet Geberit ab Sommer 2017 auch eine App an, die eine Bedienung des Dusch-WCs via Smartphone erlaubt und mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet ist.

Für flexible Lösungen
Als WC-Komplettanlage ist das AquaClean Tuma mit passender WC-Keramik und verdeckten Anschlüssen für Strom und Wasser erhältlich. Alternativ zur WC-Komplettanlage wird das Tuma auch als WC-Aufsatz zum Nachrüsten angeboten. Der Aufsatz, der mit den gleichen Funktionen wie die Komplettanlage ausgestattet ist, lässt sich einfach auf verschiedene WC-Keramiken montieren und kann vor allem in Mietwohnungen sehr einfach nachgerüstet werden. Denn für die Installation sind keine grossen Umbaumassnahmen nötig. Ausser einem Stromanschluss ist kein planerischer Mehraufwand notwendig.

Unkomplizierte Installation
«Wie von Geberit-Geräten gewohnt, kann auch das AquaClean Tuma trotz einem Gesamtgewicht von über 25 kg selbstverständlich von einer einzelnen Fachperson bequem und unkompliziert montiert werden», stellte Beat Aebi fest. Möglich wird dies dank einer durchdachten Verpackung mit integrierter Montagehilfe. Alle technischen Komponenten sind in die Funktionseinheit oberhalb der WC-Keramik integriert und für Installateur und Servicetechniker gut zugänglich.
Die Geberit-Standardanschlussmasse stellen dabei sicher, dass das Dusch-WC mit allen Installationssystemen, mit den Monolith-Sanitärmodulen und der Aqua­
Clean-Designplatte von Geberit kompatibel ist.
Da alle AquaClean-Dusch-WCs über eine integrierte Trennung vom Trinkwassersystem verfügen, erübrige sich der Einbau einer zusätzlichen Apparatur, um die Trinkwasservorschriften gemäss der SVGW-Richtlinie W3/E1 (EN 1717) zu erfüllen, meinte Aebi. Aufgrund der perfekten Abstimmung mit den Geberit-Installationssystemen könnten die Gewerke der Sanitär- und Elektroinstallation unabhängig voneinander arbeiten.

Neue Duschfläche ­Setaplano
«Bei der neuen Duschfläche Setaplano haben wir die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse beim bodenebenen Duschen in Betracht gezogen», erklärte Beat Aebi. «Sie zeichnet sich aus durch eine seidig-sanfte Oberfläche, hohe Rutschfestigkeit, angenehmes Empfinden, einfache Reinigung sowie die vereinfachte Installation. Mit unserer Lösung wird es keine Probleme zum Plattenleger geben.» Während herkömmliche Montagesets für bodenebene Duschflächen bis zu 90 Einzelteile umfassten, sei deren Zahl bei der neuen Duschfläche von Geberit auf ein Minimum beschränkt: So viele Komponenten wie möglich sind ab Werk vormontiert. Denn wenige Teile führen zu vielen Vorteilen auf der Baustelle: Die Auslegeordnung vor Ort ist schnell gemacht, und der Zeitaufwand für die Installation reduziert sich insgesamt.

Für mehr Sicherheit
Die Vormontage vereinfacht nicht nur die Arbeit des Sanitärinstallateurs, sie soll auch für grösstmögliche Sicherheit sorgen. Wie bei sämtlichen Lösungen für bodenebenes Duschen von Geberit ist auch bei Setaplano die Dichtfolie bereits ab Werk angebracht. Für die besonders heiklen Stellen an den Ecken wurde eine clevere Lösung entwickelt, die möglichen Fehlern bei der Handhabung vorbeugt und für jede Einbauvariante passt.

Stabil und baustellentauglich
Der blaue Installationsrahmen besteht aus pulverbeschichtetem Stahl. Je nach Grösse der Duschfläche Setaplano werden für die Installation vier oder sechs Füsse benötigt. Diese können einfach an den dafür vorgesehenen Stellen am Installationsrahmen eingeklickt und danach am Rohfussboden fixiert werden. Die Ausrichtung an der Fussbodenhöhe kann anschliessend bequem mit einem gängigen Werkzeug von oben vorgenommen werden. Ist die richtige Höhe gefunden, lässt sich die Konstruktion mithilfe von Schiebern zuverlässig verriegeln.

Setaplano mit neuem Siphon
Zu Setaplano gibt es einen neuen, leicht zu reinigenden Siphon. Er lässt sich nach dem Einsetzen in den Installationsrahmen um 360 Grad drehen und so nach Bedarf ausrichten. Eine Halterung ist bereits am Rahmen vormontiert, sodass der Siphon mitsamt Haltering nur noch eingerastet werden muss. Auch der Siphonbecher lässt sich mit einem einfachen Handgriff als Ganzes entfernen; seine Beschaffenheit aus pflegeleichtem, elastischem Kunststoff macht auch seine Reinigung zu einer einfachen Angelegenheit.

Wertvolle Einblicke in Infrastruktur
Sehr interessant für die Teilnehmer der Produktvorstellung im Geberit Informationszentrum (GIZ) waren neben der Neuheiten-Vorstellung auch die Einblicke in neue Räu­m­lichkeiten und sowie ins moderne bauphysikalische Labor von Geberit.

Weitere Informationen:
www.geberit.ch