Installateur - Logo - Home
Unabhängige Fachzeitschrift für die Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Energiebranche

Die En-Visite-Reise der Vereinigung Schweizerischer Sanitär- und Heizungsfachleute (VSSH) an die ISH 2019 in Frankfurt am Main war ein voller Erfolg: Gut 30 Teilnehmer nahmen die Einladung der VSSH an und reisten mit der Vereinigung an diese wichtige und inspirierende Messe für die Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche.

Mit über 2500 Ausstellern und 190 000 Besuchern hat sich die ISH auch 2019 als die wichtige Messe für Wasser, Wärme, Klima und als internationaler Branchentreffpunkt erwiesen. Sie hat erneut Trends für nachhaltige Heizungs- und Klimatechnik, intelligentes Wohnen und auch für modernes Baddesign gesetzt. Die Vereinigung Schweizerischer Sanitär- und Heizungsfachleute (VSSH) hatte für die diesjährige ISH eine weitere En-Visite-Reise angeboten und für die Mitglieder eine Bustour nach Frankfurt mit Besuchen von für die Schweiz wichtigen Messeständen und schönem Unterhaltungsprogramm zusammengestellt. Den Teilnehmern wurde an der zweitägigen VSSH-Reise die Gelegenheit geboten, in Frankfurt in den Bereichen Heizung, Lüftung, Klima und Sanitär neue Technologien, innovative Systeme und kompetente Personen kennenzulernen und zu treffen.

Empfang durch den Generalkonsul

Empfangen wurden die Teilnehmer der VSSH-Reise am Messeplatz Frankfurt durch Dr. Urs Hammer, Schweizer Generalkonsul in Frankfurt, und Iris Jeglitza-Moshage, Senior Vice Präsident Technologie und Chief Communications der Messe Frankfurt. «Ich kann Ihnen besonders die Halle 10 empfehlen und natürlich die neue Halle 12», sagte Iris Jeglitza-Moshage bei der Begrüssung. «Und unsere sanitäre Welt ist diesmal besonders sehenswert, sie sehen wunderbare Bäderwelten bei uns.»

Informative Standbesuche

Nach dem offiziellen Empfang der En-Visite-Reise-Teilnehmer wurden verschiedene Stände von insgesamt 34 vertretenen Branchenunternehmen aus der Schweiz besucht. Darunter waren Biral, Weishaupt, Belimo, Elysator, Laufen, Schmidlin, Georg Fischer Rohrleitungssysteme sowie KWC.

Bei Biral zeigte Geschäftsführer Roger Weber die neusten Innovationen und verwies auf den 100-jährigen Geburtstag, den das Unternehmen heuer feiert. «Bei uns sind natürlich diesmal unser schönes Jubiläum und die damit verbundenen Traditionen ganz gross im Fokus.» Bei Laufen bewunderten die Reiseteilnehmer die Grösse und Opulenz des beeindruckenden Standes sowie die neuen interessanten Produkte im Angebot. Auch die anderen besuchten Stände sowie deren gezeigten Produkte und Dienstleistungen stiessen bei den Besuchern auf grosses Interesse.

Bei Belimo standen für das Publikum bereichsübergreifende Applikationen im Zentrum. In fünf verschiedenen Themenbereichen konnten die Besucher an vorgegebenen Infrastrukturen von der optimalen Raumklimatisierung über die kontrollierte Wasserverteilung und transparente Überwachung in Heiz- und Kühlanlagen bis hin zu Brandschutz- und Entrauchungsklappenantrieben einzelne Komponenten integrieren oder austauschen und schauen, welche Auswirkungen das auf die jeweilige Applikation hat.

Neben den Standbesuchen gab es für alle Beteiligten auch ausreichend Zeit für den individuellen Messebesuch.

Schönes Abendprogramm

Auch Geniessen sowie Relaxen im passenden Ambiente kamen an der En-Visite-Reise nicht zu kurz. Schmackhafte Weine und währschaftes Essen lockten für den abendlichen Ausgang im geschäftigen Frankfurt ins «Depot 1899». Beste Gelegenheiten für Networking, Gedankenaustausch und Fachgespräche warteten auf die Reisegruppe. Der gelungene Trip nach Frankfurt wird den Teilnehmern in schönster Erinnerung bleiben.

Weitere Informationen:
vssh.ch