Installateur - Logo - Home
Unabhängige Fachzeitschrift für die Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Energiebranche

Das vergangene Jahr 2016 bleibt auch weltpolitisch gesehen als ein bewegtes in Erinnerung: Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten, Brexit-Entscheid, Terrorismus, Flüchtlingsströme. Auch in der Vereinigung Schweizerischer Sanitär- und Heizungsfachleute VSSH gab es wichtige Veränderungen.

Diese Veränderungen in der VSSH hatten sich seit einiger Zeit abgezeichnet. Alle, die in einem dynamischen Berufsumfeld tätig sind, wissen, dass Veränderungen heute Normalität sind. Darum ist auch zuversichtlich nach vorne zu schauen.

Veränderungen im Vorstand
An der Generalversammlung vom 3. Juni 2016, die im Zentrum Paul Klee in Bern stattfand, traten die beiden langjährigen Vorstandsmitglieder Rolf Mühlemann (Vizepräsident) und Roger Bachmann (Kassier) aus dem Führungsgremium der VSSH zurück. Ihre Nachfolge traten Markus Ribi, Arlesheim, und Philipp Hauser, Bilten, an. Der Vorstand ernannte Maurice Vacchiano zum neuen Vizepräsidenten und Markus Ribi zum neuen Kassier. Die beiden neuen Vorstandsmitglieder haben sich im Vorstandsteam rasch eingelebt und ziehen mit erfrischender Energie mit. Aktuell wird noch nach einer Ergänzung des Vorstands gesucht, die die VSSH beim Wiederaufbau der Aktivitäten in der Romandie unterstützt.


Generationenwechsel bei der VSSH Fachzeitschriften AG
2004 gründete die VSSH einen eigenen Verlag, um fortan ihre eigene Fachzeitschrift, den damaligen «Installateur» (später «planer +installateur»), herauszugeben. Per 1. Januar 2015 wurden die beiden Titel der VSSH Fachzeitschriften AG, «planer+installateur» und «FRISCALDO», an die NZZ Fach­medien AG verkauft. Die Zusammen­arbeit mit der NZZ Fachme­dien AG funktioniert gut und vertrauensvoll. Per Mitte 2016 haben die drei bisherigen Verwaltungsräte der VSSH Fachzeitschriften AG, Thomas Burkhalter (Präsident), Pio Monn und Daniel Sommer, ihren Rücktritt erklärt. Mit Stefan von Rotz übernahm ein VSSH-Vorstandsmitglied das Verwaltungsratspräsidium. Ergänzt wurde der  Verwaltungsrat mit Rolf Mühlemann und Roger Bachmann, die sich nach ihrer Vorstandstätigkeit in der VSSH bereit erklärt hatten, in der Fachzeitschriften AG Verantwortung, u. a. für die Reisen und das Projekt«Wasserkompetenzzentrum», zu übernehmen. Der VSSH-Präsident nimmt weiterhin ex officio im Verwaltungsrat Einsitz. Welche Aufgaben künftig von der VSSH Fachzeitschriften AG übernommen werden, ist derzeit Gegenstand von Diskussionen.Reisen nach Bali und Rom Auch im letzten Jahr hat die VSSH Fachzeitschriften AG den Mitgliedern Gelegenheit für interessante Einblicke und Begegnungen geboten. Höhepunkt war eine Reise im letzten Mai nach Bali. Rund 40 Mitglieder haben daran teilgenommen. Im Zentrum dieser speziellen Reise stand eine Trekking-Tour zu kleinen Dörfern, von denen lediglich die Hälfte über Wasser verfügt. Geleitet wurde die Tour von Daniel Elber, einem ehemaligen Schweizer Banker, der in seiner neuen Heimat ein Entwicklungsprogramm zur Verbesserung der Wasserversorgung in dieser Gegend initiiert hat. Aus dem Erlös des Verkaufs der beiden Fachzeitschriften sowie aus Anlass der bevorstehenden 75-Jahr-Feier der VSSH spendete die VSSH Fachzeitschriften AG 75000 Franken.
Im September ging es nach Italien, zur Ceramica Catalano, die sich rund eine Autostunde nördlich ­ von Rom befindet. Die Firma produziert hochwertige Keramikprodukte auch für den Schweizer Markt.

Mitgliederbestand
Insgesamt sind der VSSH im letzten Jahr 12 Aktiv-, 3 Partner- und 8 Studentenmitglieder beigetreten. Per Ende 2016 zählte die VSSH damit 943 Mitglieder.
Auch im letzten Jahr besuchte die VSSH die Berufsfachschulen in Zürich und Bern, um angehende TS-Absolventen der Branche von einer VSSH-Studentenmitgliedschaft zu überzeugen. Diese ist kostenlos, berechtigt zur Teilnahme an allen VSSH-Veranstaltungen und zu einem Gratis-Jahresabonnement des p+i.

V-Zug AG als  neue Hauptsponsorin
Nachdem sich die Miele AG per Ende 2015 kurzfristig als Hauptsponsorin zurückgezogen hatte, konnte mit der V-ZUG AG eine namhafte neue Hauptsponsorin für die VSSH gewonnen werden.
Die Firma steht seit über 100 Jahren für Premium Swiss Quality und hat mit wegweisenden Weltneuheiten das Kochen, die Geschirrspülung und die Wäschepflege revolutioniert.

À-Jour-Tagungen 2016
An drei gut besuchten À-Jour-Tagungen wurden die Mitglieder über aktuelle und spannende Branchenthemen informiert: Suissetec-Planungsrichtlinie: Im  April stellte Roger Neukom in den Räumlichkeiten der Nussbaum AG in Trimbach die neue  Suissetec-Planungsrichtlinie vor. Die VSSH hatte an der Überar­beitung der Richtlinie mitgewirkt.
Frischwasserstationen: Im August präsentierte Silvano Forrer seine Diplomarbeit zum Thema Frischwasserstationen. Gastgeberin war die Oventrop (Schweiz) GmbH, Dietikon, die zusätzliche Fachinformationen zum Thema lieferte.
Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten und Heizbändern: Im November war die Veranstaltung Gast bei der V-Zug in Bern, St. Gallen und Zug. Walter Kubik zeigte auf, wann und wo es Sinn macht, Haushaltsgeräte ebenfalls am Warmwasser anzuschliessen und wie viel Energie dadurch eingespart werden kann. Ueli Ehrbar, Geschäftsführer der Domotec AG, erläuterte die häufig vorkommenden Fehler bei der Planung und Installation von elektrischen Heizbändern für Frostschutz an Rohrleitungen und Warmhaltung von Warmwasserleitungen. Das Tagungskonzept der Tagungen stösst bei den Mitgliedern auf Anklang. Es wird geplant, jährlich drei solche Anlässe durchzuführen. 2017 ist die Veranstaltung auf Einladung von Laufen/Similor Gast im modularen Forschungs- und Innovationsgebäude der Empa und Eawag, NEST, in Dübendorf.


Fortschritte beim SI-Handbuch
Folgende Kapitel des SI-Handbuchs sind überarbeitet worden und können ab der VSSH-Homepage www.vssh.ch heruntergeladen werden:

  • Allgemeine Grundlagen, inkl. Wirtschaftlichkeitsberechnungen
    Wassernachbehandlung
  • Entwässerung – Abscheider
  • Druckluft

Verschiedene weitere Kapitel – u. a. Pumpen, Dämmung und Trinkwasser – befinden sich in Bearbeitung und werden nächstens fertiggestellt sein.

Mitwirkung bei der Normierungsarbeit
Die VSSH beobachtet die Aktivitäten im Bereich Normierung in der Sanitär- und Heizungsbranche aufmerksam. Sie steht namentlich mit der SIA und dem SVGW in institutionalisiertem Kontakt. Aktiv wurde im letzten Jahr Stellung im Rahmen der Überarbeitung der SIA-Norm 385/1 «Trinkwasseranlagen in Gebäuden« und zum SIA-Merkblatt 2026 »Effizienter Einsatz von Trinkwasser in Gebäuden» genommen. Die Vernehmlassungsunterlagen sind jeweils auf der VSSH-Homepage ersichtlich. Denjenigen Mitgliedern, die mit der VSSH in elektronischem Kontakt sind, werden die Unterlagen zusätzlich übermittelt.


Intensivierte Netzwerkpflege
Weiterhin pflegt die VSSH enge Kontakte zu verschiedenen anderen Haustechnik-Verbänden, so u. a. mit Suissetec, dem Verband der Haustechnik-Fachlehrer (SSHL), dem Verband der Armaturen-Lieferanten (URS), dem SVGW und dem Brunnenmeis­ter-Verband (SBV). Intensiviert wurde die Zusammenarbeit mit den Verbänden, die sich in der «Konferenz der Gebäudetechnik-Verbände» (KGTV) zusammengeschlossen haben. Sie befasst sich aktuell u. a. mit der Umsetzung der Kantonalen Musterenergievorschriften (MuKEn 2014). Die VSSH ist in dieses Projekt eingebunden.

Strategieprozess eingeleitet
Im Zuge der Diskussion über die Zukunft der VSSH Fachzeitschriften AG hat der Vorstand in seiner neuen Zusammensetzung einen Strategieprozess eingeleitet. Ziel ist es, die Bedürfnisse der Mitglieder in allen Landesteilen noch besser als in der Vergangenheit abzuholen und die Mitgliederbasis zu verbreitern. Dem Sanitär- und Heizungsfachmann soll eine Plattform für Informationsaustausch und Netzwerk geboten werden. Erste Gespräche mit den Hauptsponsoren und den Partnern (SSHL, Suissetec, NZZ Fachmedien) haben stattgefunden. Die Mitglieder sollen laufend informiert werden. Geplant ist, die Strategie an der GV 2017 zu verabschieden.

75 Jahre VSSH: das Highlight 2017
2017 feiert die VSSH ihr 75-jähriges Bestehen. Das Jubiläum soll weniger dafür genutzt werden, um zurück- als vielmehr um vorauszuschauen. Die Jubiläums-Generalversammlung findet am Freitag, 9. Juni 2017, im Zugorama der V-Zug in Zug statt. Ein attraktives Programm wird die Mitglieder erwarten. Auf einen Grossaufmarsch der Mitglieder ist man bestens vorbereitet.

Weitere Informationen:
www.vssh.ch